Hochzeit ohne Stress - die kompakte Planung

Hochzeit ohne Stress

Einen kompletten Tag feiern kann eine ganz schön anstrengende Sache werden. Dabei sollte Eure Hochzeit doch vor allem eines sein: Entspannt sein und Spaß machen. Wie das gelingt lest ihr in meinen Tipps für den verkürzten und sehr entspannten "halben" Hochzeitstag.

Egal ob ihr früh mit eurer Planung anfangt oder etwas später dran seid. Eine Hochzeit muss kein Sprint und auch kein Dauerlauf sein. Eigentlich muss Hochzeit nur eines: Spaß machen, ausgelassen sein und glücklich machen. Weil man oft nur einmal heiratet, haben viele Paare das Bedürfnis in diesen einen Tag alles reinzupacken, was so möglich ist. Luftballons steigen lassen, die Hochzeitstorte am Nachmittag, die Oldtimer- oder Kutschfahrt, hunderte Gäste und ganz viel Detailarbeit und Programmpunkte. Die schönsten und emotionalsten Hochzeiten waren allerdings jene, die nicht so viel SchiSchi beinhalteten und bei welchen sich auf das konzentriert wurde um das es geht: Die Liebe.

Wie ihr Eure Hochzeit ohne Stress planen könnt lest ihr in den folgenden drei Tipps.


Hochzeit ohne Stress planen - wie es geht

Was es eigentlich bedeutet 'entspannt' zu heiraten ist leicht erklärt: Man trifft sich zu einem Sektempfang, genießt gemeinsam einige schöne, romantische Worte und ein Versprechen, nimmt sich ordentlich in den Arm und freut sich mit all seinen Liebsten. Im Grunde folgt ein Stück Kuchen und man geht über in ein gutes  Abendessen. Spassige Reden und emotionale Kennenlern-Geschichten sind genauso erlaubt wie eine ausgelassene Party und ein unspektakulärer Erster-Kuschel-Tanz. Klingt das gut?
Glaubt mir: Auf Hochzeit ist alles erlaubt und es braucht keine Pflichten. Schmeisst alles was ihr kennt über Board und reduziert auf das Wesentliche. Los geht's.. .

„Was ohne Ruhepausen geschieht, ist nicht von Dauer.“

- Ovid, antiker, römischer Dichter

Entspannt heiraten mit ganz viel Liebe

Hochzeitsplanung: Ein Platz für alles

Der größte Zeitfresser sind Ortswechsel. Viele Hochzeiten finden an unterschiedlichen Locations   statt. Die Kirche (oder das Standesamt) für die Trauung ist in der einen, die Location für das Abendessen und die Party in der anderen Ecke. Das hat oft traditionelle Hintergründe. Meist verbindet das Paar etwas ganz spezielles mit der Kirche oder dem Ort der Feierlichkeiten. Manchmal ist das verfügbare auch einfach die naheliegendste Lösung. Eigentlich ein schöner Gedanke, aber: Was auf den ersten Blick einfacher, günstiger und schneller wirkt, ist am Tag der Hochzeit unerwartet anstrengend, mit Zeit- und Organisationsaufwand und zwangsweise auch mit Stress verbunden.

Durch die Ortswechsel kommt man nicht zur Ruhe sondern muss von Termin zu Termin denken. Die Uhrzeit immer im Blick und die Gedanken daran, ob alles klappen wird. Straßensperren, Sommerfeste, es gibt immer Hürden bei der Fahrt von A nach B. Möchte man ohne Stress heiraten, sollte man sich diese Wege sparen.

Deshalb mein Tipp: Kirche, Standesamt oder freie Trauung so nah wie möglich an der jeweiligen Location, wenn nicht sogar direkt vor Ort. Ein kleiner Spaziergang kann im Sommer für frische und entspannte Stimmung sorgen

Entspanntes Heiraten in der EselsmühleEin ent­spannter start am Nachmittag

Könnnt Ihr die Fahrtwege einsparen, seid Ihr Planungstechnisch recht schnell bei einer Nachmittagstrauung gegen 15.00 Uhr. Die Sonne steht etwas tiefer und das freut nicht nur den Fotografen sondern auch die Gäste. Reisen diese von weiter an, kommen sie bei einer Nachmittagstrauung noch gemütlich zum Mittagessen bevor sie losfahren und sitzen nicht hungrig im Auto oder müde in der Zeremonie.
Auch der Nachmittagskaffee, der die Hunger-und-Beschäftigungslücke zwischen einer 12 Uhr Trauung und einem 19Uhr Abendessen schließen soll, entfällt. Das spart Kilokalorien und bares Geld!
Außerdem kann ich Euch versprechen: Wer nicht früh aufstehen muss, der kann auch länger feiern. Und so ist die gewonnene Zeit eine perfekte Möglichkeit um sie in die Party am Abend zu investieren.

Natürlich ist so eine (halbe Hochzeitstags-) Nachmittagsplanung auch bei uns Fotografen gefragt. Viele bieten eine Buchung ab sieben Stunden an. Plant Ihr mit Getting Ready ab 14 Uhr und die Trauung ab 16.00 Uhr, seid Ihr mit achteinhalb Stunden Buchung locker bei 22.30 Uhr und damit recht sicher schon beim ersten Tanz angekommen, ohne große 10 oder 12 stündige Buchungen tätigen zu müssen.

 

Do it yourself Secco Bar zur HochzeitKein Stress durch die Gäste

Sind wir ehrlich zu uns selbst: Eine Horde Menschen an einen Ort bitten und mit jedem mindestens einige Minuten ein tiefsinniges Gespräch führen zu können ist eine Utopische Annahme.  Wichtiger ist es doch Euren Gästen wunderbare Rahmenbedingungen zu schaffen, bei welchen sie sich gegenseitig unterhalten können.
Gästebuch und Luftballons gehören jetzt nicht zu den Bahnbrechenden Neuheiten in der Hochzeitswelt, zu mal sie Umwelt schädigend sind und meist später auf dem Dachboden über Jahre hinweg liegen bleiben. Gute Musik und leckere Getränke könnten die Stimmung schon eher auflockern. Für besonders leicht gelangweilte Menschen gibt es ja noch das Photobooth oder den Photo Van. Food-Trucks können genauso spaß machen wie ein Eiswagen. Tausend Möglichkeiten auf erwachsene und entspannte Art seinen Nachmittag miteinander zu verbringen.

Weniger ist mehr. Müsst ihr euch nicht um viel Kümmern ist bereits bei der Planung entspannung angesagt. Auch die Logistik entfällt. Beschränkt euch deshalb lieber auf wenige Dinge und genießt das Abendessen.


 


Saja Seus - Photography | Feldstr. 77b | 61352 Bad Homburg v.d.H.
Telefon: +49 163 7188910 | E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT

Facebook_SajaSeus Instagram_SajaSeus Pinterest_SajaSeus