Stefan Keitel | Rotary Club Magazin

Finanzexperte Stefan Keitel über Wege aus der wirtschaftlichen Krise, fehlende Solidarität in der Eurozone und womöglich überbewertete Aktien. 
Entscheider-Interview geführt von Björn Lange, erschienen im Rotary Club Magazin / Juli 2020 >>

 

Unternehmenskommunikation Clubmagazin Portrait
Unternehmenskommunikation Clubmagazin Portrait
Unternehmenskommunikation Clubmagazin Portrait
Unternehmenskommunikation Clubmagazin Portrait
Unternehmenskommunikation Magazin Portrait

Stefan Keitel | Rotary Club Magazin

Finanzexperte Stefan Keitel über Wege aus der wirtschaftlichen Krise, fehlende Solidarität in der Eurozone und womöglich überbewertete Aktien. 

Entscheider-Interview geführt von Björn Lange, erschienen im Rotary Club Magazin / Juli 2020 >>

 

Unternehmenskommunikation Clubmagazin Portrait
Unternehmenskommunikation Clubmagazin Portrait

"Ich rechne damit, dass die verschiedenen Industrien lernen, mit der Krise und ihren Folgen umzugehen, und sich an neue Situationen anzupassen. Die Anpassungsgeschwindigkeit sollte man nicht unterschätzen, dabei werden notwendige Entwicklungen wie etwa die Digitalisierung sogar noch beschleunigt."

Unternehmenskommunikation Clubmagazin Portrait

Wer zahlt eigentlich die Zeche?

"Mindestens noch die nächste Generation. Die Hilfspakete sind mit einem Volumen von rund 150 Milliarden Euro so gewichtig, dass der Staat das weitergeben muss. Es könnte sein, dass die Kosten auf diejenigen umgelegt werden, die überwiegend strikt gegen den Lockdown waren, nämlich Unternehmer und Selbstständige. Oder, wie gern pauschal formuliert wird, auf die Reichen. Ich halte den totalen Lockdown übrigens für grotesk."

Unternehmenskommunikation Clubmagazin Portrait
Businessfotografie Detailbild Uhrenmanufaktur
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.