Gästeliste erstellen: So geht's richtig!

Die Hochzeitsplanung ist in vollem Gange und ihr steht vor der Herausforderung eurer Gästeliste. Wie viele Gäste sollen eingeladen werden? Welche Freunde, Familienmitglieder und Bekannte möchten unbedingt dabei sein? Und was ist mit den Kollegen und dem Chef? In diesem Blog-Artikel zeige ich euch, wie ihr die perfekte Gästeliste für eure Hochzeit erstellt.

Einladungskarten: Wen laden wir ein?

Wenn du dich dafür entscheidest, Einladungen für deine Hochzeit zu verschicken (und das solltest du!), dann stellt sich die Frage: Wen laden wir ein? Natürlich könntest du einfach alle deine Freunde und Bekannten einladen. Aber das wäre wahrscheinlich keine sehr preisgünstige Idee. Stattdessen solltest du dir überlegen, welche Menschen wirklich wichtig für dich sind und an deinem großen Tag dabei sein sollten. Eine gute Faustregel ist es, nur die Menschen einzuladen, mit denen du in den letzten 12 Monaten Kontakt hattest. Wenn du dich länger nicht mehr mit jemandem getroffen oder gesprochen hast, ist es wahrscheinlich, dass ihr nach der Hochzeit sowieso keinen Kontakt mehr habt und er oder sie deine Einladung vielleicht auch ablehnen wird.

Also warum die Zeit und Mühe damit verschwenden? Natürlich gibt es auch Ausnahmen von dieser Regel. Vielleicht hast du einen Freund, den du schon seit Jahren nicht mehr gesehen hast, aber ihr seid immer noch eng befreundet. Oder vielleicht ist jemand in deiner Familie, mit dem du nicht oft sprichst, aber du weißt, dass er oder sie an deinem großen Tag gerne dabei sein möchte. In solchen Fällen solltest du natürlich trotzdem eine Einladung verschicken.

Egal wie viele Menschen du auf deiner Gästeliste hast, denke immer daran: Hochzeiten sind teuer! Je mehr Gäste du einlädst, desto mehr musst du ausgeben. Also denk gut darüber nach, wem du wirklich eine Einladung schicken möchtest, bevor du loslegst!

Mädels und Jungs getrennt? Vielleicht macht das Sinn und Spaß...

Mit den richtigen Gästen anstoßen können

Trauzeug:innen: Die besten Freunde des Brautpaares

Wenn du dich fragst, wie viele Trauzeugen du haben solltest, dann denke daran: Es sind die besten Freunde des Hochzeitspaares. Die Trauzeug:innen sind für viele Paare eine wichtige Stütze in ihrer Hochzeitsplanung und auch an ihrem großen Tag selbst unersetzbar. Sie können bei der Organisation helfen und dafür sorgen, dass alles reibungslos abläuft. Außerdem sind die Trauzeug:innen meistens auch diejenigen, die dem Paar am meisten moralische Unterstützung bieten. 

Du kannst auch mehr als zwei Trauzeug:innen haben, aber bedenke, dass auch alle eine wichtige Aufgabe übernehmen können sollten. Wenn du also zu viele Trauzeug:innen hast, kann es sein, dass sich einige von ihnen nicht so wohl fühlen oder dass die Aufgaben nicht gut verteilt sind.

Familienmitglieder: Wer kommt alles?

Wenn Paare an Familienmitglieder denken, kommt meistens zuerst die eigene Familie in den Sinn. Aber was ist mit den Schwiegereltern, Tanten und Onkeln, Cousins und Cousinen? Wer soll alles auf die Hochzeitsgästeliste? Zunächst sollten die Eltern des Brautpaares auf jeden Fall eingeladen werden. Dann kommen die Geschwister des Brautpaares und deren Partner:innen. Falls das Brautpaar keine Geschwister hat, können die Cousinen und Cousins eingeladen werden. Aber Achtung: Wenn man zu viele Cousinen und Cousins einlädt, wird die Gästeliste schnell sehr unübersichtlich.

Nach der eigenen Familie sollten die besten Freunde des Brautpaares auf die Liste. Diese Freunde sind ja wie Familie und werden die Hochzeit mit Sicherheit mitgestalten wollen. Sie tragen oft dazu bei, sie zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Die Gäste einladen, die sich auch benehmen können!

Freunde: Welche Freunde möchten wir einladen?

Wenn wir unsere Freunde einladen, müssen wir uns entscheiden, welche Freunde wir dabei haben möchten. Wir können ganze Freundeskreise einladen, aber wir müssen uns auch überlegen, welche Freunde wirklich wichtig für uns sind. Wenn wir nur unsere engsten Freunde einladen, dann können wir sicher sein, dass sie auch zu unserer Hochzeit kommen.

Wenn wir uns entscheiden, welche Freunde wir einladen möchten, sollten wir auch überlegen, was für eine Art von Hochzeit wir haben möchten. Wenn es uns wichtig ist, dass der Freundeteil der Hochzeit groß ist, sollten wir vielleicht eine Party-Hochzeit planen. Aber wenn es uns nicht so wichtig ist, dass alle unsere Freunde kommen, können wir auch etwas bescheidener mit einer kleineren Hochzeit planen.

Wenn wir uns entscheiden, welche Freunde wir einladen möchten, sollten wir auch bedenken, was für Partner:innen und Familie sie haben. Wenn unsere Freunde viele Kinder haben, sollten wir vielleicht keine Hochzeit planen, die nur für Erwachsene ist. Aber wenn unsere Freunde keine Kinder haben oder nur sehr wenige davon, können sie diese für die Hochzeit vielleicht an Familie abgeben und alleine zum Feiern kommen.

Wenn wir uns entscheiden, welche Freunde wir einladen möchten, sollten wir auch daran denken, ob sie schon verheiratet sind oder nicht. Eine ausgeglichene Menge an Singles und Familien ist sinnvoll.

Hochzeit nur mit Familie - auch schön

Trauzeug:innen? Unbedingt!

Die richtigen Gäste machen alles mit!

Bekannte und Kolleg:innen: Wen sollten wir einladen?

Wenn es um die Gästeliste für eure Hochzeit geht, könnt ihr nicht einfach alle einladen. Ihr müsst euch entscheiden, damit die Feier harmoniert und nicht zu voll wird. Wenn ihr Bekannte habt, die ihr schon lange nicht mehr gesehen habt, könnt ihr sie auf Ihrer Gästeliste berücksichtigen, wenn ihr sicher seid sie kommen auch. Wenn es Kollegen sind, die ihr regelmäßig seht, ist es durchaus üblich auch diese einzuladen.

Wenn es jedoch Menschen sind, mit denen ihr nur sporadisch Kontakt habt, überlegt gut, ob ihr das Risiko fremder Personen und kurzfristiger Absagen tragen möchtet. Vergesst nicht, es ist in Ordnung Menschen von eurer Gästeliste zu streichen. Auch später noch, wenn die Zahl zu groß wird und das Budget sprengen könnte. Das ist keine Beleidigung – es ist einfach Realität. Wenn ihr also feststellt, dass es zu viele Gäste geworden sind, streicht einige von der Liste und konzentriert euch auf diejenigen, die euch am meisten bedeuten.

Viele Gäste, viel zu Essen

Hochzeitsgäste: Tipps für die Planung

Es gibt einige Dinge, die ihr bei der Planung der Hochzeitsgäste berücksichtigen solltet. Hier sind einige Tipps, die helfen können, die perfekte Gästeliste zu erstellen:

  • Zuerst solltet ihr überlegen, wie viele Gäste ihr einladen möchtet. Bei einer kleinen Hochzeit, sollten vielleicht nur enge Freunde und Familie in Frage kommen. Auf der anderen Seite, wenn ihr eine größere Hochzeit plant, können auch entferntere Verwandte und Freunde kommen.
  • Denkt daran, dass es in Ordnung ist, Leute von der Gästeliste zu streichen. Wenn ihr merkt, dass nicht genug Platz für alle ist, streicht diejenigen, mit denen ihr weniger vertraut seid.
  • Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr jemand bestimmtes einladen solltet, fragt euch, ob diese Person Ihnen wirklich wichtig ist und wer vielleicht noch nicht kommen würde, wenn diese Person nicht eingeladen ist.
  • Achtet darauf, dass alle Gäste auf derselben Seite stehen. Wenn es Menschen gibt, die miteinander streiten oder unglücklich sind, solltet ihr versuchen zu sortieren oder den Sitzplan anzupassen. Es ist keine gute Idee, Leute auf der Hochzeit zu haben, die sich nicht gut verstehen. 
  • Versucht im Voraus zu planen und die Gästeliste so früh wie möglich fertigzustellen. Auf diese Weise könnt ihr entspannter planen und habt mehr Zeit für andere Aspekte der Hochzeit.

Die passende Hochzeitsfotografin

Eure Augenblicke
als Geschichte

Hallo, ich bin Saja, eure Hochzeitsfotografin in ganz Europa.

Reportagefotografie ist mein Steckenpferd und Eure Hochzeit ist der perfekte Zeitpunkt für Bilder. Denn an keinem anderen Event sind all Eure Liebsten an einem Fleck zu finden.

Mit all den kleinen und großen Momenten, der Aufregung und der Freude, der Liebe und der Herzlichkeit. Es gibt unendlich viel festzuhalten. 

Liebe ist es Wert gefeiert und bewahrt zu werden.


Logo Saja Seus

Eure Augenblicke als Geschichte
Hochzeitsfotografie für verrückt-verliebte Paare

Saja Seus  - Fotografie | Hanauer Landstraße 291B | 60314 Frankfurt am Main
+49 163 7188910 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!