Nachhaltige Hochzeit - So feiert ihr ohne schlechtes Gewissen

Hochzeiten sind schön und romantisch und ein unvergessliches Fest. Aber sie können auch eine ganz schön große Umweltbelastung sein. Wenn ihr bei der Planung eurer Hochzeit auf Nachhaltigkeit setzen möchtet, dann seid ihr hier genau richtig. Denn ich zeige euch, wie ihr Nachhaltig heiraten könnt, ohne dabei auf den romantischen Charm zu verzichten.

Hochzeitsfeier: Wo soll sie stattfinden und wie kommen alle hin?

Wenn ihr euch für eine Nachhaltige Hochzeit entscheidet, dann ist es wichtig, dass ihr auch bei der Wahl der Feierlichkeiten und der Location besonders auf die Umwelt achtet. Eine gute Möglichkeit für eine Nachhaltige Hochzeitsfeier ist es, sie in einem Ökohotel oder in einem Gasthaus zu veranstalten, das sich auf umweltbewusstes Reisen spezialisiert hat. Achtung, leider gibt es noch viele Hotels und Gaststätten, die sich zwar als "grün" bezeichnen, aber in Wahrheit gar nicht so umweltfreundlich sind. Bei der Wahl der Location solltet ihr also unbedingt darauf achten, dass sie möglichst energieeffizient ist und keine unnötigen Emissionen verursacht.

Auch die Anreise der Gäste sollte so umweltfreundlich wie möglich geplant werden. Am besten ist es natürlich, wenn alle mit dem Zug anreisen können. Eine gemeinsame Anreise mit dem Bus, oder Fahrgemeinschaften sind auch umweltfreundlicher als eine Anreise mit dem Auto oder womöglich noch ein Kurzstreckenflug.

Egal wo ihr eure Hochzeitsfeier veranstaltet – denkt immer daran, dass ihr mit eurer Entscheidung auch ein Statement für mehr Nachhaltigkeit setzen könnt!

Feiern im eigenen Garten

Biologisch abbaubare Namensschildchen

Hochzeitsoutfit: Second Hand oder Fair Trade?

Wer eine Nachhaltige Hochzeit plant, der will auch beim Hochzeitsoutfit auf Nachhaltigkeit setzen. Doch was ist die beste Wahl: Ein Kleid aus Second Hand oder doch ein neues Kleid, das fair hergestellt wurde? Beides hat seine Vor- und Nachteile. Wir haben uns für dich umgeschaut und die wichtigsten Punkte zusammengestellt. Second Hand ist natürlich die umweltfreundlichste Variante, denn du kaufst etwas, das bereits existiert und dadurch wird kein neuer Stoff verbraucht. Außerdem ist es meist günstiger als ein neues Kleid. Viele Second Hand Kleider müssen nochmal etwas umgeschneidert werden und werden so trotz der zweiten Verwendung ein ganz individuelles und besonderes Kleid. Ein neues Kleid aus Fair Trade ist zwar teurer als eines aus Second Hand, aber du weißt genau, was du bekommst. Du kannst es anprobieren und dir sicher sein, dass es in deiner Größe ist und keine Flecken hat. Außerdem unterstützt du mit dem Kauf eines fair hergestellten Kleides die Arbeiterinnen in den Fabriken, die unter oft widrigen Bedingungen arbeiten müssen.

Anders gestaltete es sich mit dem Kauf eines Anzuges. Hier gibt es leider nicht so viele Möglichkeiten Second Hand zu kaufen. Hier bedeutet Second Hand, dass du deinen Anzug später für andere Fest wiederverwenden kannst.

Seid ihr ein ausgefallenes Paar, schaut euch auch nach nicht-konformen Hochzeitsoutfits um. Der Sinn der Hochzeitskleidung besteht nur darin, dass ihr euch eben besonders schick macht. ein weißes Kleid muss nicht zwingend ein offizieles Hochzeitskleid aus dem Ladengeschäft sein.

Der Ring: Ein Symbol fürs Leben - aus Nachhaltigkeitssicht

Der Ring ist ein Symbol fürs Leben - aus Nachhaltigkeitssicht. Er sollte also auch Nachhaltig sein! Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man einen nachhaltigen Ring gestalten kann. Man kann zum Beispiel einen Ring aus Fairtrade-Gold oder einem anderen nachhaltigen Metall herstellen lassen. Oder man kann einen Ring aus einem recycelten Material kaufen. Auch die Wahl des Steins ist wichtig. Diamanten sind zum Beispiel nicht Nachhaltig, da sie unter schlechten Arbeitsbedingungen und oft auch unter Ausbeutung abgebaut werden. Es gibt aber auch viele andere, Nachhaltige Steine, wie zum Beispiel Moissanite oder Rubine.

Eine weitere Möglichkeit, einen nachhaltigen Ring zu gestalten, ist es, ihn selbst zu machen! Das ist gar nicht so schwer und es gibt viele tolle Anleitungen im Internet. So kann man sicher sein, dass der Ring genau so ist, wie man ihn haben möchte - und dass er auch wirklich Nachhaltig ist!

Achtet auch darauf, dass ihr bei kleinen Juwelieren kauft und nicht bei Ketten. Die sind vielleicht etwas teurer, aber damit unterstützt ihr Familien und sorgt für ein sicheres Einkommen bei gelerntem Handwerk.

Es muss nicht alles individuell sein: Schilder die wiederverwendet werden können sind Trumpf!

Einladungskarten: Lieber online verschicken?

Anbieter für Einladungskarten gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Anders gesagt: Die Auswahl ist riesengroß! Und das ist auch gut so, denn was früher noch eine einfache weiße Karte mit schwarzer Schrift war, kann heute ganz individuell gestaltet werden. Da stellt sich natürlich die Frage: Möchtet ihr die Einladungskarten online verschicken oder doch lieber die „echten“ Papierkarten in den Briefkasten der Gäste werfen? Bei der Entscheidung für oder gegen Online-Einladungskarten spielen vor allem zwei Faktoren eine Rolle: Der Umweltfaktor und der Preis. Papierkarten können auf recycelten Papieren gedruckt werden und sind damit automatisch umweltfreundlicher. Sind die Karten besonders schön und bieten einen Mehrwert (sind z.B. als Eintrittskarte oder Bilderrahmen für spätere gemeinsame Fotos gestaltet) haben eure Gäste zudem einen Grund sie aufzubewahren.

Auch bei Einladungskarten gilt: Kauft nicht von Ketten, sondern beauftragt Grafiker:innen und Gestalter:innen für eure besonderes Fest. 

Dekoration: Wiederverwendbar und trotzdem schön

Hochzeiten sind immer ein großes Fest - doch oft hinterlassen sie auch eine Menge Müll. Umso wichtiger ist es, bei der Planung eurer Hochzeit auf Nachhaltigkeit zu achten. Dekoration ist hierbei besonders wichtig, denn diese kann nach der Feier wieder verwendet werden. Bevor ihr euch also für die Einweg-Plastikbecher entscheidet, haltet lieber Ausschau nach schönen und umweltfreundlichen Alternativen. Glas oder Ton geben dem Ganzen des Weiteren noch eine edlere Note und lassen die Hochzeitsfeier gleich viel stilvoller erscheinen. Ebenfalls wichtig: Achte bei der Auswahl deiner Deko darauf, dass du möglichst viele natürliche Elemente verwendest - diese sehen nicht nur besser aus, sondern halten meistens auch länger als künstliche Pendants.

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Deko wiederverwendbar zu machen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum Beispiel kann man Pflanzen pflanzen und als Tischdeko verwenden. Auch secondhand-Deko zum Mieten ist eine tolle Möglichkeit, um Nachhaltig zu dekorieren. Hier hat man die Möglichkeit, passende Deko zu finden und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Auch bei der Wahl der Blumen sollte man auf Nachhaltigkeit achten. Die beste Wahl sind hier Schnittblumen aus dem eigenen Garten oder dem Bioladen um die Ecke. Wusstet ihr, dass es eine Slow-Flower Bewegung gibt? Diese Blumen sind nicht nur Nachhaltig, sondern sehen auch noch ganz wundervoll aus!

 

Die beste Kinderbetreuung: Straßenmalkreide

Hochzeitstorte und Menü: Vegan und bio sind en vogue!

Ihr wollt bei eurer Hochzeit auf Nummer sicher gehen und auch beim Essen und Trinken auf Nachhaltigkeit setzen? Dann solltet ihr euch für eine vegane und bio Hochzeitstorte entscheiden. Denn diese ist nicht nur gesund, sondern auch umweltfreundlich und das Beste: Es schmeckt! Aber auch das Menü sollte bei eurer nachhaltigen Hochzeit nicht zu kurz kommen. Wie wäre es mit einem leckeren veganen Curry oder einem frischen Salat? Es muss kein Fleisch sein! Es ist eure Hochzeit, da müsst ihr es nicht allen recht machen. Es gibt mittlerweile viele tolle Rezepte und Dienstleister:innen. Informiert euch über Alternativen.

So könnt ihr sicher sein, dass bei eurer Hochzeit alles bio und vegan ist – und ihr damit auch noch etwas Gutes für die Umwelt tun könnt!

Gastgeschenke: Geschenkkorb statt Schleifchenbowle

Hochzeit Geschenke, die nicht gleich im Müll landen sind gar nicht so schwer zu finden. Was ihr garantiert noch nicht gesehen habt: Regionale Lebensmittel oder kleine Gutscheine für den nächsten Biohof. Das unterstützt und hinterlässt keinen Müll. Aber auch eure Dekoration eignet sich hervorragend um sie zu verschenken. Macht eine Wette daraus, bei welchem eurer Gäste die Pflanzen am längsten überleben! 

 


Die passende Hochzeitsfotografin

Eure Augenblicke
als Geschichte

Hallo, ich bin Saja, eure Hochzeitsfotografin in ganz Europa.

Reportagefotografie ist mein Steckenpferd und Eure Hochzeit ist der perfekte Zeitpunkt für Bilder. Denn an keinem anderen Event sind all Eure Liebsten an einem Fleck zu finden.

Mit all den kleinen und großen Momenten, der Aufregung und der Freude, der Liebe und der Herzlichkeit. Es gibt unendlich viel festzuhalten. 

Liebe ist es Wert gefeiert und bewahrt zu werden.


Logo Saja Seus

Eure Augenblicke als Geschichte
Hochzeitsfotografie für verrückt-verliebte Paare

Saja Seus  - Fotografie | Hanauer Landstraße 291B | 60314 Frankfurt am Main
+49 163 7188910 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!